#8 Food Talk: Zucker
Food Talk
#8 Food Talk: Zucker
16.4.2016

Süsse Verführung

Zucker ist für viele Schleckermäuler nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Das beliebte Süssungsmittel gerät aber auch immer mehr in Verruf, ungesund zu sein und dick zu machen. Doch ist zu viel Zucker wirklich schädlich für unsere Gesundheit? tibits Ernährungsexpertin Germaine klärt auf.

Was ist Zucker eigentlich?

Zucker ist ein Kohlenhydrat und wird als Saccharose bezeichnet. Dabei handelt es sich um einen Zweifachzucker bestehend aus Glukose (Traubenzucker) und Fruktose (Fruchtzucker). Saccharose kommt natürlicherweise in vielen Pflanzensäften vor, vor allem aber in Zuckerrohr und Zuckerrüben. Diese beiden Pflanzen sind heutzutage die Basis für die Zuckerproduktion. 

tibits Ernährungsexpertin Germaine.

In welchen Lebensmitteln ist Zucker enthalten?

Viele Lebensmittel wie Früchte, Gemüse und Getreide enthalten von Natur aus Zucker. Den grössten Teil des Zuckers – rund 83 Prozent – nehmen wir aber mit verarbeiteten Lebensmitteln zu uns, denen der Zucker zugefügt wurde. Dazu gehören Süßigkeiten, Backwaren, Milchprodukte und Fertiggerichte. 

Macht uns Zucker dick?

Das kann man so einfach nicht sagen. Zuckerreiche Früchte wie Äpfel oder Bananen könnt ihr beispielsweise bedenkenlos geniessen. Denn sie liefern neben Zucker auch jede Menge wichtige Vitamine und Mineralstoffe und machen uns satt. Vorsicht ist bei Fertiggerichten und Süssgetränken geboten. In einem Süssgetränk sind durchschnittlich pro 2dl-Glas rund 6 Würfelzucker enthalten. Auch Fertigprodukte sind oft versteckte Zuckerbomben. 

Wie viel Zucker enthalten tibits Gerichte?

Wir versuchen im tibits auf unnötigen Zucker zu verzichten. So verwenden wir zum Kochen neu eine zuckerfreie Gemüsebuillon, Getränke wie unsere erfrischende Kiwi-Pfefferminz Limonade erhalten ihre Süsse durch natürliches Süssmostkonzentrat und ab Mai gibt’s im tibits ein feines zuckerfreies Glace für Kinder. Zudem kennzeichnen wir ab diesem Sommer am Buffet Gerichte, welche über ein 1% Zucker enthalten und erleichtern so eine zuckerarme Ernährung.

Wie viel Zucker ist zu viel?

So gefährlich das Wort Zucker auch klingen mag, müssen wir nicht komplett darauf verzichten. Die Schweizerische Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, täglich höchstens 50 Gramm zugesetzten Zucker zu sich zu nehmen. Mit durchschnittlich 120 Gramm pro Tag und Kopf ist unser Zuckerkonsum aber viel höher. Wer sich bewusst ernährt und ausreichend Früchte und Gemüse zu sich nimmt, kann sich ruhig auch einmal etwas Süsses gönnen. Wie bei vielem im Leben ist auch hier ein gesundes Mass entscheidend.

Comments

Peter Suter

Beim Zuckerkonsum denke ich erst in zweiter Linie an die vielen Kalorien. Viel wichtiger sind die neuesten Erkenntnisse: DER KREBS HAT ZUCKER und KOHLENHYDRATE verdammt
gerne.......

Vor 2 Jahren

Verwandte Blogposts