FOOD TALK: Snack it!
Food Talk
FOOD TALK: Snack it!
18.7.2018

Food Talk: Snack it!

Wir alle kennen das plötzliche Hungergefühl – im Büro, unterwegs oder beim Fernsehen. Welche Snacks eignen sich zum Überbrücken zwischen zwei Mahlzeiten? tibits Ernährungsexpertin Germaine gibt Tipps und Tricks für gesunde Snacks.

Wieso snacken wir eigentlich?

Sobald der Blutzuckerspiegel sinkt, verspüren wir Hunger. Normalerweise steuert unsere biologische Uhr das Hungergefühl, sodass wir jeweils zu den gleichen Tageszeiten essen. Dieser Rhythmus kann jedoch gestört werden – durch Schichtarbeit, Snacks zwischen den Mahlzeiten oder wenn als Ersatzbefriedigung gegessen wird. Denn das Kauen an sich hat einen positiven Einfluss auf unser Nervensystem.Durch das Kauen signalisieren wir dem Körper, dass keine Gefahr droht, und wir können uns entspannen. Deshalb ist es auch so gemütlich, vor dem Fernseher zu essen, und wir merken dabei oft gar nicht, was wir alles zu uns nehmen.

Eignen sich als Snack für zwischendurch: unsere Schokoladen-Aprikosen Squares.

Sollten wir ausserhalb der Hauptmahlzeiten Snacks zu uns nehmen?

Wichtig ist zu erkennen, ob wir wirklich Hunger verspüren oder ob ein anderer Gemütszustand wie Stress, Langweile oder Kummer dieses Verlangen nach einem Snack auslöst. Denn in solchen Situationen greifen wir oft zu süssen oder fettigen Snacks, statt eine Bewegungspause einzulegen oder uns anders zu beschäftigen. Im Falle von echtem Hunger ist entscheidend, was gesnackt wird. Die Wahl der richtigen Lebensmittel fängt aber schon bei den Hauptmahlzeiten an. Wer mittags viele schnell resorbierbare Kohlenhydrate wie Weissmehlprodukte isst, wird feststellen, dass der Blutzuckerspiegel bald wieder sinkt und die Lust auf Süsses steigt. Besser stellt ihr euch mittags einen Teller mit Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten, sättigendem Eiweiss und ballaststoffreichem Gemüse zusammen, damit seid ihr länger satt und tappt wahrscheinlich nicht in die Snack-Falle.

Welche Snacks eignen sich zwischen den Mahlzeiten?

Auch beim Snacken gilt, wenn tats.chlich Hunger besteht, auf langsam resorbierbare und sättigende Kohlenhydrate zurückzugreifen. Wahre Alleskönner sind Nüsse; sie enthalten nebst pflanzlichem Eiweiss auch gesunde Fettsäuren, Nahrungsfasern und verschiedene Mineralstoffe und Vitamine. Auf dem tibits Buff et findet ihr immer Baum- und Cashewnüsse. Ganz neu haben wir auch die Schokoladen-Aprikosen Squares mit Datteln, Kokosraspeln und Cashewnüssen kreiert. Sie sind reich an entspannungsförderndem Magnesium und machen lange satt. Die Vitamine B1 und B2 wirken zudem stressabbauend und sind reichlich vorhanden in Kernen, Nüssen und Vollkornprodukten. Aber auch ein Glas von unserem ungesüssten Iced Rooibos Chai oder Mango Lassi kann zu einem gesunden Energieschub zwischen den Mahlzeiten verhelfen.

Wie können wir vermeiden, dass wir zu den falschen Snacks greifen?

Am besten habt ihr gesunde Snacks immer griffbereit. Nüsse lassen sich beispielsweise lange ungekühlt aufbewahren und eignen sich deshalb bestens als Snacks für Bürotage. Wenn ihr viel unterwegs seid, bereitet ihr euch am besten ein paar gesunde Snacks zum Mitnehmen vor: geschnittenes Gemüse mit Hummus, frische Früchte mit etwas (pflanzlichem) Jogurt oder ein Vollkornbrötchen mit etwas Hüttenkäse.

Germaine steht euch mit Tipps und Tricks rund um das Thema Ernährung zur Seite. Im Salatblatt und im Blog auf www.tibits.ch/foodtalk.

Weiterlesen

Das Interview in voller Länge und viele weitere spannende Artikel findet ihr im Salatblatt N°11:

Comments

Verwandte Blogposts