#7 Food Talk: Fit durch den Winter
Food Talk
#7 Food Talk: Fit durch den Winter
27.12.2015

In den Wintermonaten fühlen wir uns oft antriebslos und sind anfällig für lästige Erkältungen. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist im Winter deshalb besonders wichtig. Unsere Ernährungsberaterin Germaine weiss, wie ihr fit durch den Winter kommt.

Wie können wir unser Immunsystem im Winter stärken?

In den kalten Wintermonaten sollten Nahrungsmittel auf dem Speiseplan stehen, die reich an den Vitaminen C und E und dem Spurenelement Zink sind. Vitamin E und Zink sind unter anderem in unterschiedlichen Nüssen, Samen und Ölen enthalten. Vitamin C findet ihr in vielen Frucht- und Gemüsesorten wie Zitrusfrüchten, roten Peperoni, Federkohl, Rosenkohl, Broccoli, Kiwi, Kohlrabi und Mango.

WELCHE WINTERGEMÜSE SIND BESONDERS VITAMINREICH?

Auch unter den Wintergemüsen gibt es regelrechte Vitaminbomben. So decken beispielsweise 180 Gramm Kohlrabi den Tagesbedarf an Vitamin C. Auf dem tibits Buffet kombinieren wir Bodenkohlrabi mit einer feinen Orangensauce – für die doppelte Portion Vitamin C.

Ein hervorragender Lieferant für Vitamin E ist Fenchel, schon 200 Gramm des rohen Gemüses decken unseren Tagesbedarf von 12 Milligramm. Ihr findet Fenchel als feine Gemüsebeilage und als Randen-Fenchel Crumble auf dem tibits Buffet.

WAS HILFT GEGEN DIE WINTERMÜDIGKEIT?

In vielen Fällen ist ein Eisenmangel Grund für die Müdigkeit. Eisenhaltige Lebensmittel wie Tofu, Linsen, Schwarzwurzeln, Quinoa oder Amarant füllen die Eisenspeicher wieder auf.

WELCHE GERICHTE HELFEN GEGEN DIE KÄLTE?

Gegen das Kältegefühl hilft es, regelmässig warme Speisen und Getränke zu konsumieren. Im tibits gibt es an der Theke täglich wechselnde Suppen. Sie sind an kalten Tagen eine perfekte Stärkung. Auch Ingwer wird eine wärmende Wirkung nachgesagt; unser Ingwer-Zitronen Punsch ist deshalb ein besonders guter Warmmacher.

WORAUF KÖNNEN WIR SONST NOCH ACHTEN?

Bei den winterlichen Temperaturen verliert der Körper durch die Atmung viel Flüssigkeit, was dazu führt, dass die Schleimhäute schneller austrocknen. Aus diesem Grund solltet ihr auch im Winter täglich mindestens 2 Liter Wasser trinken.

Comments

Heidi Schlumpf Steimer

Meine Tochter hat eine schlimme Allergie gegen Nüsse (insbesondere Haselnüsse). Haben Sie Anregungen für Gerichte ohne Nüsse (d.h. Rezepte) oder Personen, die sich mit Nussallergien beschäftigen (z.B. Ernährungsberatung)?
Besten Dank für Ihr Feedback und Gruss

Vor 2 Jahren

Verwandte Blogposts