Close

MyPlate by tibits & JIVITA

Möchtest du mit uns persönlich deine Ernährungsgewohnheiten und möglichen gesundheitlichen Beschwerden sowie auch Ziele besprechen? JIVITA bietet dir mittwochs und freitags Sprechstunden für eine individuelle Ernährungsberatung im tibits Zürich Bistro an – mit Gang ans tibits Buffet.

Gesund und ausgewogen zu geniessen wird im tibits jetzt noch einfacher: Stellt euch euren Teller am Buffet nach dem MyPlate-Prinzip zusammen. Dank den farblichen Markierungen auf Tellern und Buffet-Karten steht euch das Fachwissen der Ernährungsexpert:innen von JIVITA zur Seite.

Vorerst findet ihr MyPlate nur im tibits Bistro in Zürich.

½ Gemüse & Früchte

½ Gemüse & Früchte

½ eures MyPlates könnt ihr mit Gemüse und Früchten füllen. Sie stecken voller Ballaststoffe, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und sekundärer Pflanzenstoffe. Ausserdem sorgen sie durch ihr Volumen dafür, dass ihr euch satt fühlt. Je mehr und je abwechslungsreicher, desto besser – so lautet die goldene Regel für den Verzehr von Früchten und Gemüse. Am besten ihr esst in den Farben des Regenbogens, denn hinter jeder Farbe in Früchten und Gemüse stehen bestimmte sekundären Pflanzenstoffe, die sich positiv auf eure Gesundheit auswirken. 

¼ Hülsenfrüchte, Bohnen & Nüsse

¼ Hülsenfrüchte, Bohnen & Nüsse

Hülsenfrüchte, Bohnen und Nüsse sind wertvolle Proteinquellen (auch Eiweiss genannt). Proteine sind der Hauptbaustoff unseres Körpers und haben verschiedene wichtige Funktionen im Körper. Füllt euren Teller also zu ¼ mit proteinreichen Lebensmitteln wie Tofu, Tempeh, Kichererbsen oder Nüssen, um euren Proteinbedarf zu decken. Dieser beträgt täglich etwa 0,8g Protein pro kg Körpergewicht. Wird Getreide mit Hülsenfrüchten kombiniert (z.B. Reis mit Bohnen, Brot mit Hummus), erhöht sich die biologische Wertigkeit. So kann dein Körper die verschiedenen Aminosäuren verwenden, um das Protein zu vervollständigen.

¼ Stärke & Getreide

¼ Stärke & Getreide

Stärkehaltige Gemüse und Getreidesorten sind Quellen für Kohlenhydrate, die unsere Hauptenergiequelle darstellen. Sogenannte «komplexe Kohlenhydrate» liefern nicht nur Energie, sie enthalten auch jede Menge Ballaststoffe sowie Vitamine und Mineralstoffe. Füllt also ¼ eures Tellers mit möglichst unverarbeitetem Getreide (Vollkorn) wie Reis und Quinoa sowie stärkehaltigem Gemüse wie Kartoffeln, Süsskartoffeln, Mais und Kürbis.

 

My Plate ergänzen

My Plate ergänzen

Neben den Gemüse & Früchten, protein- und kohlenhydratreichen Lebensmitteln könnt ihr euren MyPlate auch mit gesunden Fetten und frischen Kräutern ergänzen. Einfach- und mehrfach-ungesättigte Fettsäuren haben viele positive Wirkungen auf die Gesundheit. Enthalten sind die wertvollen Fette vor allem in Nüssen, Samen, Raps- und Olivenöl. Kräuter sind, wie Gemüse und Früchte, besonders reich an Mikronährstoffen, wie Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. 

Da die Böden und somit auch viele Lebensmittel heutzutage nährstoffärmer sind, lässt sich eine hundertprozentige Deckung des Bedarfs für alle Nährstoffe nie garantieren. Auch gibt es Menschen, die bestimmte Nährstoffe schlechter aufnehmen als andere. Wenn es um eine komplette Nährstoffabdeckung für beste Gesundheit geht, können Nahrungsergänzungsmittel eine sinnvolle Unterstützung sein. Das Beste Vorgehen hier: Mittels eines Bluttests die Nährstoffabdeckung messen und dann zielgerichtet ergänzen. 

5 Tipps für eine gesunde Ernährung

  • 1. Ernährt euch vorwiegend pflanzlich.
  • 2. Nutzt Bohnen, Kichererbsen, Erbsen und andere Hülsenfrüchte als vorrangige Proteinquelle.
  • 3. Nehmt zu jeder Mahlzeit eine Portion (1/4 des Tellers) an komplexen Kohlenhydraten (Vollkorngetreide, Quinoa) zu euch.
  • 4. Achtet auf eine vitamin- und mineralstoffreiche Ernährung mit viel Gemüse und Früchten.
  • 5. Entscheiden euch, wenn möglich, für Bio-Qualität und esset saisonal und regional.

ÜBER JIVITA

  • JIVITA ist der neue Gesundheitspartner von tibits. JIVITA ist ein innovatives, unabhängiges Start-up mit einem zukunftsorientierten Ansatz für mehr Lebensqualität dank einem ganzheitlichen Umgang mit der Gesundheit.